files/nordsee/img/nonprofit/content-bilder/nachhaltigkeit/nachhaltigkeit_schiff.jpg

In der Gastronomie geht es immer um Geschmack und Genuss – und deshalb sind für NORDSEE Qualität und Nachhaltigkeit mehr als nur zwei Worte. Woher kommt der Fisch? Was unternimmt das Unternehmen für den Schutz der Meere? Wie transparent ist die Wertschöpfungskette? Wie positioniert sich NORDSEE als Arbeitgeber und Geschäftspartner? – Das sind nur einige wichtige Fragen. Denn als großes mittelständisches Unternehmen mit insgesamt 6000 Beschäftigten ist NORDSEE sich der Verantwortung für die Gesellschaft und den Schutz der Umwelt bewusst, sie ist Teil der Unternehmenskultur.


NORDSEE ist stolz auf das Produkt Fisch und handelt damit im Rahmen seiner unternehmerischen Aktivitäten verantwortungsvoll und mit dem gebotenen Respekt in Bezug auf Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt. Die nachhaltige Ausrichtung mit ihren ökologischen, sozialen und ökonomischen Herausforderungen ist eine wichtige Säule in der NORDSEE Unternehmenspolitik. Das Bewusstsein und die Sensibilität für eine nachhaltige Entwicklung wachsen stetig und bekommen für die NORDSEE Kunden, Lieferanten und Dienstleister, aber auch für die Mitarbeiter eine immer größere Bedeutung.

 

Das Nachhaltigkeitsgremium

Vor diesem Hintergrund sichtet, dokumentiert und diskutiert ein Nachhaltigkeitsgremium abteilungsübergreifend alle Aktivitäten innerhalb des Unternehmens. Die Informationen sind Basis für die konsequente Weiterentwicklung des NORDSEE Nachhaltigkeitsmanagements. Den Fokus legt das mindestens drei Mal im Jahr tagende Gremium auf folgende drei Themenbereiche:

  • Die Produktbeschaffung – „Fisch und Meer“
  • Die soziale Verantwortung – „Menschen bei NORDSEE“
  • Das Ökosystem – „Schutz der Umwelt“ 

Die Ergebnisse gibt NORDSEE gerne an eine interessierte Öffentlichkeit weiter. Sie sorgen für Transparenz und Vertrauen – nicht nur bei den NORDSEE Gästen, sondern auch bei den Geschäftspartnern.

 

Frische und Qualität

files/nordsee/img/nonprofit/content-bilder/nachhaltigkeit/nachhaltigkeit_historisches_foto.jpg

In der fast 120jährigen Geschichte ist Nachhaltigkeit für NORDSEE immer ein wichtiges Thema. „Pro toto quid contribuamus“ („Fürs Ganze lasst uns tätig sein“) - dieser Schriftzug hängt über dem Eingang der Hauptverwaltung in Bremerhaven. Er fordert die alle an der Unternehmung Beteiligte dazu auf, einen Beitrag für das Ganze zu leisten. Als Anbieter einer breiten Palette an Fischgerichten liegt es in unserem ureigenen Interesse, im Sinne der Natur zu agieren und Ressourcen zu schonen.

Das Hauptaugenmerk richtet sich seit Jahrzehnten auf die Produkt- und Versorgungssicherheit. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, hat NORDSEE schon vor einiger Zeit verbindliche Regeln in Form von Leitbildern, einem Verhaltenskodex für Lieferanten und Dienstleister sowie einer Leitlinie für nachhaltige Beschaffung entwickelt. Dieses Paket an Maßnahmen hilft, Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette zu verankern, und es trägt zum sorgsamen Umgang mit Rohstoffen und den Ressourcen des Meeres bei.

Mit der Neupositionierung 2015 setzt NORDSEE weiter auf bestehende Werte wie Verlässlichkeit und Qualität, aber auch auf Natürlichkeit und Frische. Das Sortiment mit seiner Vielfalt, Einfachheit und Transparenz bei der Produktherkunft soll die Gäste für NORDSEE begeistern. Schon seit Mitte 2014 sind alle Verpackungen für Gerichte und Salate zu 100 Prozent biologisch abbaubar.