Frischfischtipps

Frischetipps

Merkmale von frischem Fisch

Ob beim Fischhändler, auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt – frischen Fisch bekommt man heutzutage nahezu überall. Doch woran erkennt man, dass dieser auch wirklich so frisch ist, wie er angepriesen wird? Wir haben Ihnen hier ein paar sichere Merkmale zusammengestellt.

Übrigens: Selbstverständlich kommen bei NORDSEE nur die frischesten und qualitativ hochwertigsten Produkte auf den Teller oder in die Tüte. Sämtliche Fischrohware kommt aus überwachten und quotierten Fängen.

 

Der Geruch
Überprüfen Sie diesen am Kiemendeckel oder in der Bauchhöhle. Frischer Fisch sollte nie fischig oder gar beißend riechen, sondern immer neutral und etwas nach Meerwasser.

Die Augen
Bei frischem Fisch sollten sie prall gewölbt, glänzend und klar sein. Eingesunkene Augen sind ein Zeichen für Überlagerung. 

Die Kiemen
Bei frischem Fisch sind sie leuchtend rot und die einzelnen Kiemenblättchen sind klar und deutlich zu erkennen, jedoch nicht verklebt oder gar verschleimt. Grauweiße oder gelblichbraune Kiemen deuten auf eintretenden Qualitätsverlust hin. Wichtig ist es auch die Bauchhöhle zu überprüfen! Die Blutreste bei ausgenommenen Fischen sollten deutlich rot sein. Braungraue Blutreste sind ein Indikator für lange Lagerung.

Die Haut
Natürlicher Glanz und Farbe sind ein Muss. Der Schleim auf der Haut sollte klar und recht durchsichtig sein. Trockene Haut und eine verblasste Fischfarbe ist ein Zeichen für unzureichende Kühlung. 

Filets
Sie sollten glänzen, eine natürliche und klare Farbe sowie eine glatte Schnittfläche aufweisen. Wie der ganze Fisch, sollte auch das Filet nicht unangenehm riechen. Erscheint die Farbe jedoch stumpf und blass, ist das Filet zu alt. Gelbliche Verfärbungen auf der Filet-Innenseite deuten ebenfalls auf Qualitätsminderungen hin.